Rassebeschreibung


Der Golden Retriever ist durch sein freundliches und ausgeglichenes Wesen der ideale Familien- und Begleithund. Rasch baut er bei intensiver Beschäftigung eine enge Beziehung zu seinem Besitzer auf.

 

Seine Intelligenz befähigt ihn Grundkommandos rasch zu erlernen und er trachtet danach seinem Besitzer zu gefallen (will to please).

 

Der Golden Retriever wurde ursprünglich für die Jagd gezüchtet. Man setzt ihn auch heute noch ein, ein um das geschossene Wild zu Lande und aus dem Wasser zu apportieren.

 

Um sein ausgeglichenes Wesen zu erhalten ist es jedoch erforderlich, dass sein Besitzer Zeit in ausgedehnte Spaziergänge und geistige Beschäftigung investiert. Wird er nicht geistig und körperlich gefordert, sucht er sich eine Beschäftigung und findet diese z. B. im Zerkauen von Schuhwerk, beim „Gärtnern“ oder jagen von Wild- oder Haustieren.

 

Der Golden Retriever ist ein mittelgrosser Hund, der einen muskulösen, schlanken Körperbau aufweist. Die Farbskala reicht von creme bis dunkelgolden. Seine grossen Augen verleihen ihm ein freundliches Aussehen.

 

Die Einsatzgebiete des Golden Retriever reichen vom jagdlichen Bereich über Therapie- und Rettungshunden bis zum Einsatz als Drogensuchhund